• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BdA Fortbildungsdiplom 23 (21/22/23): Einreichnung nicht mehr möglich; Versand der Diplome zwischen 13. und 27.2.2024>

bda.diplom@arztassistenz.at

Mehr erfahren

Termine

Hier finden Sie Seminare, Vorträge, Tagungen und Kongresse im Überblick.

BdA Diplom

Das BdA-Diplom ist ein wertvolles Mittel für persönliches Engagement und ein Nachweis für die Erfüllung der Fortbildungspflicht.

Kontakt

Sie haben noch weitere Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Mitglied werden

Nutzen Sie die Vorteile einer BdA Mitgliedschaft und melden Sie sich hier an.

Registrierung

Für Nicht Mitglieder: Anmeldung für Fortbildungen, BdA-Diplom und Jobportal.

AKTUELLES

BdA vertritt ab sofort alle Assistent:innen in Ordinationen

BdA vertritt ab sofort alle Assistent:innen in Ordinationen

Neben den Ordinationsassistent:innen vertritt der BdA ab sofort auch alle anderen Assistenzberufe in Ordinationen – das hat die Generalversammlung am 2. Dezember beschlossen. Dem BdA beitreten können ab sofort nicht nur Ordinationsassistent:innen, sondern auch Verwaltungsassistent:innen, Fachassistent:innen und Diplomiertes Gesundheits- und Krankenpflegepersonal (DGKP). Voraussetzung ist, dass sie in einer Ordination tätig sind.   „Da unsere Berufsgruppe ständig wächst und auch der Kollektivvertrag für Ordinationen alle diese Berufe umfasst, wollen wir uns jetzt für diese Berufsgruppen öffnen und einsetzen“, sagt Elisabeth Hammer-Zach, die Präsidentin des BdA. Für die Ordinationsassistent:innen hat der Berufsverband seit seiner Gründung viel erreicht – der wichtigste Erfolg war die Anerkennung des Berufs als Gesundheitsberuf im Jahr 2013. In der Folge haben sie viele Aufgaben im Bereich der Betreuung der Patientinnen und Patienten übernommen. Mit dieser Entwicklung wird nun die Berufsgruppe der Verwaltungsassistent:innen immer gefragter. Diese sind derzeit in einer ähnlichen Situation wie früher die Ordinationsassistenz: Sie haben kein klares Berufsbild und keine festgelegte Ausbildung. Bis dato hatten sie auch niemanden, der sich für ihre Interessen einsetzt. Auch Fachpersonal wie DGKP oder Fachassistent:innen in Ordinationen hatten bis dato keine Interessensvertretung.   BdA-Vorstand neu Mit der Erweiterung der vertretenen Berufsgruppen wird auch eine Erweiterung des Vorstandes notwendig, um die einzelnen Fachgebiete gut abzudecken. Für den Bereich Primärversorgungszentren wurde bei der Generalversammlung am 2. Dezember Julia Marouschek-Schwarz gewählt. Sie ist im PVZ St. Pölten tätig. Weitere Funktionen werden im Laufe des ersten Halbjahres 2024 besetzt. Neu im Vorstand ist auch Barbara Weber, die schon bisher die Landesvertretung in der Steiermark überhatte.   Die Abkürzung „BdA“ bleibt der Interessensvertretung erhalten – sie steht ab sofort für...

Brief an Dr.in Kamaleyan-Schmid

Brief an Dr.in Kamaleyan-Schmid

Sehr geehrte Frau Dr.in Kamaleyan-Schmid, Wir vom Berufsverband der ArztassistentInnen Österreich gratulieren ganz herzlich zur Wahl zur Kurienobfrau der Allgemeinmediziner*innen in Wien und setzen großes Vertrauen und Hoffnung in Ihr Geschick, dass die Ärztekammer Wien nun wieder zum Tagesgeschäft zurückkehrt.Wir freuen uns, eine Frau an der Spitze des Vertretungsorganes der Wiener Allgemeinmediziner*innen zu haben, die nicht nur den Blickwinkel der Arbeitgeber*innen vertritt, sondern auch Verständnis hat für die überwiegend weibliche Berufsgruppe der Ordinationsangestellten. Als Arbeitgeberin kennen sie die besondere Situation von berufstätigen Frauen mit Mehrfachbelastungen im Niedriglohnsektor des Gesundheitsbereichs.Wir kennen Sie als kompetente, durchsetzungsstarke und faire Ärztin, Funktionärin, und Arbeitgeberin, daher hoffen wir, dass mit Ihnen die Kurie der Niedergelassenen Ärzt*innen die längst überfälligen Kollektivvertragsverhandlungen für Angestellte in Ordinationen bald anberaumt und verhandelt. Die Arbeitnehmer*innen in Wien haben mit den Streitigkeiten innerhalb der Ärztekammer nichts zu tun und kamen so völlig ungerechtfertigt zum Handkuss. In Anbetracht des bald zu Ende gehenden Jahres und der bereits anstehenden Verhandlungstermine in den anderen Bundesländern für das kommende Jahr wünschen wir uns einen raschen und fairen Abschluss!Der Berufsverband der ArztassistentInnen wünscht Ihnen bei ihrer neuen Aufgabe viel Erfolg und gutes Gelingen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit! Mit freundlichen Grüßen Mag. Elisabeth Hammer-Zach Präsidentin des BdA Wien, 21.10.2023

Brief an Bundesminister Johannes Rauch

Brief an Bundesminister Johannes Rauch

Sehr geehrter Herr Bundesminister Johannes Rauch 40.000 Ordinationsassistent:innen warten auf eine Erklärung Seit nun mehr 9 Monaten liegt ein Gesetzesentwurf in der Koordinierungsstelle der Regierung, der die Registrierung weiterer Gesundheitsberufe im Gesundheitsberuferegister vorsieht. Dieser Entwurf wird offenbar nicht weiterbearbeitet. Geschätzte 40.000 OrdinationsassistentInnen, davon 99% Frauen und darüber hinaus alle anderen MA Berufe erwarten eine Erklärung, warum dieses Gesetz nicht behandelt wird. Laut EU-Vorgaben sichert die Registrierung die Qualität einer guten Gesundheitsversorgung und erhöht damit die Patientensicherheit. Das verbessert aus unserer Sicht die gesellschaftliche Akzeptanz sowie die dringend nötige Wertschätzung diesen Berufen gegenüber. Schlussendlich wird der Beruf attraktiver und die Zahl der Berufseinsteiger:innen wird sich damit erhöhen. Ich bitte im Namen aller Ordinationsassistent: innen um Stellungnahme. Mit freundlichen Grüßen Mag. Elisabeth Hammer-Zach Präsidentin des BdA Wien, 21.07.2023

ÜBER DEN BDA

Der Berufsverband vertritt die beruflichen und wirtschaftlichen Interessen der in Österreich tätigen Berufsgruppen in niedergelassenen Arztpraxen.

Der BdA ist ein gemeinnütziger Verein, deren Vorstandsmitglieder ehrenamtlich tätig sind.

Siehe auch Menüpunkt "Vorstand"

Wir fördern die Professionalisierung und die Inter-Professionalisierung der vielseitigen und attraktiven Tätigkeit der Arztassistenz.

AUSBILDUNGEN

Hier finden Sie Informationen zu Ausbildungen Medizinischer Assistenzberufe in Österreich!

ZWECK UND ZIELE DES BDA

1.) Vertretung der beruflichen und wirtschaftlichen Interessen der im niedergelassenen Bereich tätigen angestellten MitarbeiterInnen in Arztpraxen, im Besonderen der Ordinationsassistenz

2.)
Zeitgemäßes Berufsbild und Tätigkeitsprofil sowie die entsprechende Ausbildung für die Ordinationsassistenz.

3.)
Weiterentwicklung der Ausbildungsverordnung sowie der Ausbildungsinhalte für die Ordinationsassistenz.

4.)
Förderung Informations- und Erfahrungsaustausches innerhalb der Berufsgruppe

5.)
Zusammenarbeit mit den Bundesländern.

6.)
Mitgliederinformation und Service.

7.)
Information in berufsbezogenen Angelegenheiten.

8.)
Öffentlichkeitsarbeit.

9.)
Kooperationen mit Institutionen.
10.) Mitwirkung bei berufs- und gesundheitspolitischen Themen.

11.)
Organisation von Fortbildungsveranstaltungen, Qualitätszirkeln, Tagungen oder Kongressen.

12.)
Bildung einer Plattform oder eines Forums für Fort-, Aus- und Weiterbildung.

13.)
Ausstellung von Fortbildungsdiplomen, um Fortbildungen zu fördern, Qualitätsstandards zu erreichen und Nachweise von Fortbildungen zu erreichen.

14.)
Forderung nach strukturierter Schulung bei Disease-Management-Programmen.

15.)
Unterstützung und Umsetzung gesundheitsförderlicher Maßnahmen im Kontext Arztpraxis.

16.)
Der Berufsverband kann Mitglied von Gesellschaften sein, die gleiche oder ähnliche Ziele verfolgen.

MITGLIEDSCHAFT

Sie wollen Mitglied im Berufsverband der AsrztassistentInnen werden? Hier erfahren Sie Ihre Vorteile, Rechte und Pflichten!